Stedtener Mühle - ein historischer Abriss

Flussaquarium

In der in die Mühlgrabenmauer integrierten 16 m langen Aquarienanlage, welche im freien Gefälle mit Ilmwasser durchströmt wird, werden die fischereibiologischen Fliess-gewässerregionen (Forellenregion, Äschenregion, Barbenregion und Bleiregion) und die darin lebenden Fischarten gezeigt.

Ilmaquarium
Ilmaquarium

Da erstmals eine solche Aquarienanlage im Freien errichtet wurde, muss allerdings während der Frostperiode der Betrieb eingestellt werden, die Fische werden vorübergehend in den angrenzenden Hälterbecken gehältert.

Ausstellung

In der 2007 eröffneten Ausstellung „Leben am Fluss“ werden Details zur Mühlengeschichte präsentiert und der Fluss Ilm wird anschaulich vorgestellt.

Ausstallung 'Leben am Fluss'
Ausstellung 'Leben am Fluss' (Ausschnitt)

Neben Hoch- und Niedrigwasser-ereignissen werden auch Informationen zur Nutzung alternativer Energiequellen gegeben. Desweiteren befasst sich ein Bereich mit der Thematik Fischerei.

Hierin sind Informationen zur Seen- und Flussfischerei, zur Teichwirtschaft sowie zur Forellenproduktion enthalten, außerdem sind auch Fischereigeräte und Präparate zu besichtigen. Auch auf die Problematik Kormoran wird eingegangen.

Forellenzucht (historisch)
Forellenzucht - historisch (Ausstellung)

Zusätzlich werden auch die Ergebnisse anlässlich des Geo-Tages der Artenvielfalt vom 16.07.2007 und vom 06.06.2009 präsentiert.